Museumspark Kalkriese

Kalkriese

Exkursion in die Vergangenheit

Kooperation: Schüler der Sekundarschule Pr. Oldendorf vertiefen Gelerntes im Museumspark Kalkriese

Über Germanen und Römer hatten die Schüler aller sechsten Klassen der Sekundarschule schon im Unterricht viel gelernt. Jetzt unternahmen sie eine Exkursion in die Vergangenheit. Das Ziel war der Museumspark in Kalkriese, wo die Varusschlacht stattgefunden haben soll. dort wurden sie von Museumspädagogen erwartet. Zunächst hieß es: Zuhören! Dann wurde geübt, wie sich Römer formieren bevor es mit „Pilum“ und „Frame“ ins Gelände ging, natürlich im Gleichschritt. An der historischen Stätte gingen einige „Germanen“ in Stellung, gut gesichert hinter einem Wall. Alle Versuche der Römern, die Germanen zu überrennen, scheiterten. Noch anschaulicher hätte dieser Unterricht nur sein können, wenn es kälter gewesen wäre und es in Strömen geregnet hätte.

 Jeder Schüler konnte nun genau nachvollziehen, warum Varus gegen Arminius unterlag. Schleichend wie die Germanen gingen die Schüler zurück durch den Wald. Im Museum wurden noch Dinge begutachtet, die in der Umgebung von Kalkriese gefunden worden waren. Besonders eindrucksvoll für die Schüler waren die kleinen Figuren, mit denen ein Angriff dargestellt wurde. „Was stehen die geordnet!“, staunte Dennis.


Zuletzt durften die Schüler ihre Geschicklichkeit im Niedrigseilgarten üben. Hier war Teamgeist gefragt. Geht es nach den Schülern, ist ein Termin im angrenzenden Hochseilgarten schon gebucht.