Jahrgangsstufenfahrt

Jahrgangstufenfahrt nach Wingst

„Wingst? Wo liegt das denn?“ war bei vielen Schülerinnen und Schülern der Klassen Helianthus, Capella und Wega zu hören, als ihnen gesagt wurde, wohin die Klassenfahrt zu Beginn der 6.Jahrgangstufe gehen sollte.

Beim Programm, das die Klassenleitungsteams sich aber für die Fahrt vom 29.8. bis 2.9.2016 überlegt hatten, war für Jeden (und Jede) etwas dabei.

Das erste Highlight der Fahrt war schon die Anreise im Doppeldeckerbus. Als dann nach der Ankunft in der Jugendherberge Wingst die Zimmer bezogen werden konnten, war man schon in den ersten teambildenden Maßnahmen voll drin. Gerade die zusammenschweißende Wirkung der Fahrt wurde von allen Begleitern positiv hervorgehoben. Es war zu sehen, wie einige Schülerinnen und Schüler förmlich aufblühten, als es eben nicht um Englisch, Deutsch und Mathematik ging, sondern darum Tiere im Zoo zu erleben, die Phänomene des Wattenmeeres hautnah (besser fußnah) zu erfahren oder einfach nur am Strand Sandburgen bauen zu dürfen. Denn die Freizeit kam natürlich trotz des pädagogischen Programms nicht zu kurz. Fußball und Tischtennis spielen, im Wald tollen oder Geschichten erzählen seien nur kurz genannt. Weitere Programmpunkte waren der Besuch im Waldmuseum, eine Wanderung zum Waldspielplatz und zum Aussichtspunkt „Deutscher Olymp“ sowie der Besuch des Spielparks Wingst.

Einen weiteren Höhepunkt der Fahrt stellte der Besuch des Natureums dar, wo neben der Natur im Bereich der Marsch und Geest mit Pflanzen, Tieren und den Gefahren der Nordsee und des Watts auch eine aktive Auseinandersetzung mit der Steinzeit stattfand: selbstgebackenes Brot (natürlich musste das Mehl vorher selber steinzeitlich gemahlen werden) gewürzt mit Brennnesseln, Nüssen oder Girsch – sehr schmackhaft; Bogenschießen; einen Traumfänger oder einen Minispeer basteln usw.

Am Ende hieß es nur noch „Wingst? Klasse – nochmal!“ Ein besseres Fazit der Fahrt kann es doch nicht geben, oder?

 

wingst

Sergej und Kiara am steinzeitlichen Backofen, Chiara-Celine und Maxim kneten den Teig.

 

 

 

wingst-1

Im Watt bei Cuxhaven