Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton

Die Sekundarschule Preußisch Oldendorf sammelte zum ersten Mal fleißig Geschenke für „Weihnachten im Schuhkarton“. Mit der freiwilligen Aktion wird Kindern in wirtschaftlich schwächeren Ländern ein schönes Weihnachtsfest beschert. Die Schülerinnen und Schüler wurden auch im Unterricht daran erinnert, dass vor allem Länder in Osteuropa und im Nahen Osten in einer weniger privilegierten Lage sind. Besonders betroffen sind natürlich auch die Kinder, die durch Armut und Krieg an Weihnachten keine Geschenke auspacken können.
Also packten auch die Schülerinnen und Schüler aller Klassen freiwillig, nachdem die Aktion nach den Herbstferien über die Schülervertretung (SV) bekannt wurde, eifrig Schuhkartons mit neuwertiger Kleidung, Spielzeug oder Hygieneartikel, um zu helfen. Dabei wurden aus eigenem Entschluss der Kinder auch einige persönliche, gut erhaltene Sachen abgebeben, um den zu beschenkenden ein schönes Weihnachten zu bescheren. Anschließend wurden die Kartons zur Sammelstelle von Karola Blomenkamp nach Lintorf gebracht.
Alle Schuhkartons wurden mit Hilfe der Schülersprecherin Denise Klausjürgens und ihrem Vertreter Henry Koop, der SV-Lehrerin Janina Rutenkrüger und Schulsozialarbeiter Thorsten Klötzel einzeln mit weihnachtlichem Geschenkpapier beklebt und mit Schleifenbändern verziert, sodass am Ende alle stolz auf die Kartons sein konnten, die am Heiligen Abend Kindern leuchtende Augen bereiten werden.
Alle Sender waren sich darin einig, am Heiligabend während des Essens oder der Bescherung einen Gedanken an die Empfänger zu richten, deren Weihnachtswunder auch in Erfüllung gehen kann, wenn sie in dem Moment ein Geschenk aus Preußisch Oldendorf in den Händen halten.