Safaripark

Tagesfahrt in den Safaripark Stukenbrock

Am letzten Samstag der nordrheinwestfälischen Herbstferien brachen ca. 20 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Pr. Oldendorf in Begleitung der Schulsozialarbeit mit Janin Gilbert und Thorsten Klötzel und der Bundesfreiwilligendienstleistenden Lea Harter zum Safaripark und Zoo in Stukenbrock auf. Das Wetter versprach einen angenehm herbstlichen Tag und die Schülerinnen und Schüler waren nach den Ferien froh, einander wiederzusehen.

Die Fahrt gestaltete sich angenehm und auch der Auftakt im Park war schön: ein Safaribus brachte die Teilnehmer durch das Freigehege hindurch an Tigern, Elefanten, Straußen und Giraffen vorbei. Dabei wurden während der Fahrt abgespielte Details zu den Tieren, ihren natürlichen Lebensräumen und vielen anderen wissenswerten Infos über die Boxen im Safaribus abgespielt. Die Schülerinnen und Schüler waren hellauf begeistert von der Nähe zu den majestätischen Tieren und sammelten auf den mitgeführten Handys viele Erinnerungsfotos.
Anschließend wurde der dazugehörige Zoo inspiziert und eine Tour durch das angrenzende Affengehege unternommen, wobei die Tiere auf einem Zug, den sie erklettern konnten, ganz nah in Augenschein genommen werden konnten.
Danach ging es dann mit Spaß in den Freizeitpark, der mit Attraktionen wie dem Giraffe Tower, Kongo River, Flying Tiger oder der Freak Show aufwartete. Die Fahrgeräte waren nicht nur das Highlight für die kleinen, sondern auch die Begleiter freuten sich über die Möglichkeit, den Adrenalinspiegel zu steigern.
Den ganzen Nachmittag waren die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen im Park unterwegs, um entweder immer neue Sachen auszuprobieren oder bekannte zu wiederholen und Runde um Runde in den Fahrgeschäften zu drehen, aber auch in Ruhe und Gemeinschaft miteinander zu essen und Spaß zu haben.
Am Samstag war der Park unter dem Motto des nahenden Halloweenfestes dekoriert und geschmückt und die Mitarbeiter fielen durch originelle Kostüme, passend zum Motto, auf.
Am Ende des aufregenden und spannenden Tages waren sich alle einig: eine Wiederholung soll es auf jeden Fall in den nächsten Jahren geben.