Tagesfahrt der 7a und 7b

Tagesfahrt der 7a und b nach Osnabrück – Wissen, Sport und Spaß

Tagesfahrt

Am letzten Donnerstag (12.April 2018) machten sich knapp 45 Schülerinnen und Schüler mit ihren 4 Klassenleitungen auf den Weg, Schule außerhalb des normalen Lernumfeldes zu erleben.

Zuerst ging es deshalb ins Planetarium und Museum am Schölerberg in Osnabrück. Dort konnten sich die Kinder die für sie interessantesten Ausstellungsstücke genau anschauen und lernten so einiges über Moore, einheimische Tiere oder die Stadt als Ökosystem. Besonders der Bereich „Unterwelten“ hat viele begeistert. Schwerpunkt des Besuchs war eine gut einstündige Vorführung im Planetarium über die Entstehung der Erde vom Urknall bis heute. Diese Art der Wissensvermittlung war so spannend, dass einige Zuschauer erstaunt waren, wie schnell die Zeit verging. Zum Abschluss dieser Vorführung wurde noch etwas über Sternbilder und den aktuellen Nachthimmel berichtet und gezeigt, wie sich dieser in der Nacht verändert, ehe der zweite Teil des „Unterrichtstages“ begann.

Den sportlichen Aspekt konnten die Siebtklässler im Nettebad erleben. Dabei suchte sich jeder (und jede) seine (ihre) Herausforderungen selber. Während einige sich das erste Mal ins tiefe Wasser trauten oder ihren ersten Sprung vom 1-m-Brett wagten, absolvierten 9 Kinder das 200m-Zeitschwimmen für das Sportabzeichen (Anmerkung: Alle schafften die geforderte Norm). Wieder andere übertrugen kreativ Sportarten ins Wasser, so wurde Wasser-Volleyball gespielt. Andere trauten sich auf die vielen Rutschen des Schwimmbads, um ihr sportliches Können zu erweitern oder „etwas Neues zu wagen“.

Alle waren enttäuscht, als man gegen 14.00 Uhr schon die Rückfahrt nach Preußisch Oldendorf antreten musste. Als es dann in der Schule zur Bewertung dieser Fahrt kam, fanden alle diese Art des Unterrichts toll. Auf die Frage einiger Jugendlicher nach einer Wiederholung, antworteten die Lehrer „Bestimmt!“.

Planetarium

Wald